Lock­down-Club Hei­li­ger Ni­ko­laus

Kon­takt­brü­cke ge­gen Ein­sam­keit

Das Se­ni­o­ren­netz­werk Kreis Höx­ter un­ter­stützt die Ak­ti­on des Lock­down-Clubs

Es nimmt wahr, dass durch die ak­tu­el­le Co­ro­na-Pan­de­mie die Ein­sam­keit (nicht) nur bei al­ten Men­schen zu­ge­nom­men hat. Ein­sam­keit ist grau­sam. Nie­man­den zu ha­ben, der ein gu­tes, auf­mun­tern­des Wort zu ein­em sagt, ist bit­ter. Um­so schö­ner ist es, dass es Ini­ti­a­ti­ven gibt, die Kon­takt­brü­cken bau­en, um die Iso­la­ti­on auf­bre­chen, wie den Lock­down-Club.

Um Di­a­kon Jo­na­than Ber­schau­er und Vi­kar Jonas Klur hat jetzt in Höx­ter ei­nen Lock­down-Club ge­grün­det. Das ist sein An­lie­gen: "Bis Os­tern 2021 neh­men wir uns vor, ein we­nig mehr Licht und Wär­me in die­se düs­te­re und graue Zeit zu brin­gen." Die Mit­glie­der des Clubs ver­pflich­ten sich, je nach Wunsch, bei ei­ner, drei oder sie­ben Per­so­nen pro Woche ak­tiv zu mel­den – per SMS, Whatsapp, E-Mail, durch ei­nen An­ruf, ei­nen Brief etc. An­ge­dacht ist, dass man sich vor al­lem bei Per­so­nen mel­det, die nicht zum en­ge­ren Be­zugs­feld ge­hö­ren. Wer möch­te, kann au­ßer­dem täg­lich ein kur­zes Ge­bet spre­chen.

Je­der, auch wenn man nicht in Höx­ter wohnt, ist ein­ge­la­den, sich die Web­site an­zu­schau­en, sich zu regis­trie­ren und bei dem Pro­jekt mit­zu­ma­chen. https://lockdown-club.de  Es gibt da­zu auf der Home­page die Mög­lich­keit, die ei­ge­nen Er­fah­run­gen mit der Kon­takt­ak­ti­on mit Gleich­ge­sinn­ten aus­zu­tau­schen, fer­ner ein Ge­sprächs­an­ge­bot der Seel­sor­ger.

Das Se­ni­o­ren­netz­werk Kreis Höx­ter ist der Ver­bund des Krei­ses, aller Kom­mu­nen im Kreis Höx­ter, des Ar­beits­krei­ses der Wohl­fahrts­ver­bän­de und der Ka­tho­li­schen Land­volks­hoch­schu­le Har­de­hau­sen als Ge­schäfts­füh­rung, um die Se­ni­o­ren­ar­beit zu ver­net­zen und um neue Ini­ti­a­ti­ven zu star­ten und zu ver­brei­ten. www.snkh.de - Seniorennetzwerk Kreis Höxter